Vorführung: Chiaroscuro - Licht und Schatten in der Malerei gestern und heute

Kursnummer
MÜN-24-031
Datum
Sa. 02.03.2024, 11:00 - 14:30 Uhr
Dozent(en)
Gebühr
0,00 €
Details
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich! Es findet eine Pause von 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr statt.
Downloads
Kursfoto


Chiaroscuro, ein grundlegendes Konzept in der Kunst, insbesondere in der Malerei, bezieht sich auf die künstlerische Darstellung von Licht und Schatten, um Form, Tiefe und Volumen in einem Bild zu erzeugen. Es ist ein Spiel von Lichtern und Dunkelheiten, das dazu dient, dreidimensionale Formen auf einer zweidimensionalen Fläche zu erschaffen. Chiaroscuro erlaubt Künstlern, dreidimensionale Formen und Volumina in ihren Gemälden zu betonen. Durch die geschickte Anwendung von Licht und Schatten können sie realistische Darstellungen erzeugen und dem Bild Tiefe verleihen. Licht und Schatten spielen eine entscheidende Rolle bei der Schaffung von Dramatik und Stimmung in einem Gemälde. In der zeitgenössischen Kunst wird Chiaroscuro nicht nur als realistische Technik angewendet, sondern auch als Mittel zur Abstraktion und experimentellen Darstellung von Licht und Dunkelheit. Künstler interpretieren und nutzen das Konzept auf innovative Weisen, um ihre individuelle künstlerische Vision auszudrücken. In der Vorführung arbeitet Era Freidzon mit Sennelier Acryl Abstract Ink, einer hochpigmentierten Acryltusche.


Kursfoto